Darf ich mich vorstellen?

Mein Name ist Darja Stucki, mich gibt’s seit 1985 und ich nähe leidenschaftlich gerne. Dies tue ich in meinem Keller-Atelier in Gutenswil, im schönen Zürcher Oberland. Ich bin Ehefrau und Mami von zwei tollen Kids, Ramiro und Amelia, welche mich ganz schön auf Trab halten. Möglichst viel für sie da zu sein ist mir wichtig. Dies ist einer der Gründe, weshalb ich das Nähen zum Beruf gemacht habe, denn so kann ich daheim arbeiten. Wenn ich nicht nähe, werkle ich mit Holz, Farben oder Wolle, hübsche gerne unser Haus auf und dekoriere es um. In einer ruhigen Minute widme ich mich dem Handlettering, sei es mit Papier und Stift oder auf meinem iPad. Und falls mal noch Zeit übrig bleibt, nehme ich ein Buch zur Hand und lese.

Neben Nähen und Dekorieren liebe ich auch die Ordnung! In der Handtasche, im Bücherregal oder in der Schublade: Ich mag es aufgeräumt. Dies ist einer der Gründe, weshalb ich mich bei meinem Produkten auf Accessoires beschränke, die Ordnung schaffen und Dinge schützen, insbesondere für unterwegs. Ich liebe es, wenn die Sachen zusammenpassen. Bei meinen Produkten lege ich deshalb Wert darauf, dass man sich ‘sein’ Set zusammenstellen kann. So haben in meiner Handtasche Portmonee und Täschchen meist das gleiche Muster, aktuell ist es das Muster Stripes Print schwarz auf silber.

Über amdara

Amdara ist mein neues Label, unter dem ich meine frühere Arbeit, bekannt als bütsche, weiterführe.

Amdara leitet sich aus den Namen meiner Kinder und meinem eigenen ab: AMelia, DArja, RAmiro. Meine Kinder haben im Wesentlichen dazu beigetragen, dass amdara heute ist, wie es ist. Denn viele Produkte wären ohne sie und ihre Bedürfnisse oder meine Bedürfnisse als Mami nie entstanden. Oft sind sie in meiner Nähe, wenn ich an der Nähmaschine sitze und sind somit Teil meiner Arbeit. Und auch von mir selbst ist natürlich jede Menge Herzblut drin.

Mein Mann kommt nicht vor im Namen amdara, worauf ich öfters angesprochen werde. Er hätte tatsächlich ein Plätzchen darin verdient, denn er unterstützt mich schon seit vielen Jahren in meiner Arbeit. Es hat sich aber so ergeben, dass die meisten meiner Produkte für Frauen und Kinder gedacht sind. Es gibt aber durchaus auch Sachen für Männer, so z.B. das Portmonee Yaro.

Mehr über die Entstehung von amdara, meine Arbeit und meine Person erfährst du in meinem Blog.