Wie das Portmonee Handykette entstand

Ein Accessoire erobert die Welt

Seit einiger Zeit sind sie überall zu sehen: Smartphones, die an einer Kordel um den Hals oder die Schulter baumeln. Womit anfänglich nur Influencer und Handy-Junkies durch die Strasse liefen, hat nun aber die breite Masse erreicht: Die Handykette.

Kein Wunder, denn dieses Accessoire ist in vielen Situationen überaus praktisch. Die Handykette ist eine Handyhülle (meist aus transparentem Silikon) mit Kordel, mit der man das Handy oder das Smartphone wie eine Tasche umhängen kann. So muss man das Handy nicht ständig in der Tasche oder im Haus suchen. Das Smartphone ist stets griffbereit und man kann immer sofort fotografieren, schreiben oder telefonieren. Egal ob in der Stadt unterwegs, mit den Kindern auf dem Spielplatz oder beim Arbeiten in Haus oder Garten, die Handykette ist ein sehr praktisches Accessoire.

Heute möchte ich dir erzahlen, wie das Portmonee Handykette enstand.

Die Idee für ein Handyketten Portmonee

Letzten Herbst habe ich mir eine solche Kette zugetan. Da ich seit einer Weile nicht mehr mit dem Kinderwagen unterwegs bin, habe ich auf Ausflügen mit den Kids gerne einen Rucksack dabei. Doch will ich dann einen schönen Moment mit dem Smartphone festhalten, muss ich erst umständlich den Rucksack ausziehen und das Ding herausfischen. Die Handykette ist da wirklich die Lösung.

Schnell merkte ich, dass es auch sinnvoll wäre, etwas Kleingeld oder meine Bankkarte so einfach griffbereit zu haben. Die Handykette als vollständige Handtasche, mit dem Allerwichtigsten dabei, dass war die Idee. Ein Täschchen oder ein Portmonee für meine Kette musste her.

Der erste Prototyp

Als erstes habe ich ein einfaches Täschchen mit einem Reissverschluss genäht. Dieses wurde mit Druckknopf am die Kordel der Kette befestigt. Sofort ging der erste Prototyp in die Testphase. Das Befestigen hat gut funktioniert, doch der Reissverschluss hat eher gestört. Er kam beim Herausnehmen von Geld und Karten in den Weg. Zudem bestand die Gefahr, dass ich vergass das Täschchen zu schliessen.

Das erste Portmonee Handykette hatte auch nur ein Fach, in dem Karten, Kleingeld und Scheine sich den Platz teilten. Es war daher umständlich, das Geld oder die Karten getrennt herauszufischen.

Hier ein Bild vom ersten Prototyp. Wie meistens wenn ich ein erstes Modell nähe, ist es unifarben und das Logo fehlt. Hier geht es in erster Linie nicht um das Design sondern um die Funktion:

Der zweite Versuch für das Portmonee Handykette

Für den zweiten Prototyp habe ich ein komplett neues Schnittmuster gemacht. Nur die Befestigung mit Druckknopf ist geblieben. Das neue Portmonee hat ein Innenfach für die Karten (oder die Geldscheine) und wird mit Klett verschlossen. Dadurch war es auch möglich, ein etwas tieferes Täschchen zu machen, in dem je nach Bedarf auch mehr Platz hat und immer noch verschlossen werden kann.

Wieder ging das neue Modell in die Testphase und ich fand es sehr praktisch. Ich wurde beim Bezahlen sogar darauf angesprochen. Was ich natürlich sehr gefreut hat! 😉 Für mein grosses Smartphone war die Grösse mit 7cm Breite perfekt, doch da viele auch kleinere Modelle verwenden, habe ich das Portmonee Handykette für die 3. und letzte Variante noch einmal etwas schmaler gemacht.

Das Portmonee Handykette kommt unter die Leute

Sofort habe ich mich ans Werk gemacht und aus verschiedene bedruckten sowie unifarbigen Blachen Portmonees genäht. Die ersten fertigen Modelle kamen mit an meine Märkte, wo ich sie interessierten Kundinnen demonstrieren konnte. Nun sind sie endlich auch im amdara Shop erhältlich.

Du hast noch keine Handykette?

Die Handyketten selbst habe ich nicht im Sortiment, doch es gibt sie bereits an vielen Orten zu kaufen. Wer noch keine hat, kann z.B. bei Apfelkiste, Urbanys, Bits&Bobs und vielen weiteren Online Shops die passende Hülle bestellen. Um das Portmonee Handykette von amdara daran befestigen zu können, muss es eine mit Kordel sein. Das Portmonee wird zwischen den Ringen an der Kordel befestigt.

Na, bist du neugierig geworden und willst dir die Modelle ansehen? Hier findest du die ganze Auswahl.